Nephrologische, Endokrinologische und Diabetologische Schwerpunktpraxis im FAZ-Krefeld. Menü öffnen

Nephrologie: Heilkunde der Nierenerkrankungen

Was ist Nephrologie?

Die Nephrologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin und befasst sich mit den Erkrankungen der Nieren. Sie befasst sich insbesondere mit der Vorbeugung und Behandlung aller Nierenkrankheiten. Darüber hinaus gehört die Störung des Wasser und Elektrolythaushaltes sowie des Säure-Basen-Gleichgewichtes ebenfalls zu diesem Fachgebiet.

Welche Erkrankungen gehören zum Fachgebiet der Nephrologie?

Hierzu gehören Nierenentzündungen (Glomerulonephritiden, interstitielle Nephropathien), Nierenbeteiligung bei systemischen Erkrankungen (Diabetes, Rheumaerkrankungen etc...), Erbkrankheiten der Nieren, Nierenschädigungen durch langjährigen Bluthochdruck (Nephrosklerose), Nieren- und Hochdruckerkrankungen in der Schwangerschaft etc...
Ferner gehören die Abklärung und Behandlung aller Blutdruckerkrankungen, insbesondere schwerer und schwer zu behandelnder Bluthochdruckerkrankungen in unser Fachgebiet.

Wie macht sich eine Nierenerkrankung bemerkbar?

Eine Nierenerkrankung kann durch verschiedene Symptome auf sich aufmerksam machen, aber für den Patienten auch völlig ohne Beschwerden verlaufen. Symptome können sein: Bluthochdruck, Nachweis von Eiweiß im Urin, Ödeme, Erhöhung der Nierenretentionswerte im Blut wie Kreatinin, Harnstoff oder Kalium.

Wie kann der Nierenfacharzt helfen?

Ziel des Nierenfacharztes ist diese verschiedenen Funktionen der Nieren durch eine entsprechende Behandlung aufrecht zu erhalten, so dass eine Nierenersatzbehandlung (Dialyse) soweit wie möglich hinausgezögert werden kann. Wenn die Nierenfunktion jedoch fast zum Erliegen kommt, besteht die Aufgabe des Nierenfacharztes darin, den Patienten in die Nierenersatztherapie (Dialyse) zu führen und weiter zu betreuen.

Welche weiteren Aufgaben hat der Nierenfacharzt?

Hierzu gehört das Lipidaphereseverfahren somit die Blutwäsche bei Patienten mit zu hohen Blutfettwerten.
Ebenfalls betreut der Nierenarzt Patienten, die vorher an der Dialyse waren und anschließend eine Nierentransplantation erhalten haben. Hier wird der Patient vor, während und nach der Transplantation in Zusammenarbeit mit verschiedenen Transplantationszentren betreut.

Mein erster Besuch in der Nephrologischen Praxis

Beim ersten Besuch bitten wir Sie alle medizinischen Unterlagen, die sich in Ihrem Besitz befinden, mitzubringen. Wichtig sind ebenfalls vorherige Laborbefunde, möglicherweise auch ältere Laborwerte, insbesondere die Kreatininwerte im Blut.
Ferner müssen wir unbedingt wissen, welche Medikamente, in welcher Stärke und Dosierung Sie einnehmen.
Wenn Sie den Blutdruck selbst messen, bitten wir Sie, diese Blutdruckwerte über mehrere Tage aufzuschreiben und uns die Aufzeichnungen der Blutdruckwerte mitzubringen

Wie läuft die Untersuchung ab?

Zunächst einmal erfolgt die Erhebung der Krankengeschichte. Alsdann erfolgt in der Regel eine körperliche und eine Ultraschall-Untersuchung.
In der Regel sind zwei Folgetermine notwendig und zwar der erste um 24 Stunden Urin zu sammeln und anschließend Blut abzunehmen und der zweite Termin, um die Befunde zu besprechen. Nach Befundbesprechung wird ein Brief erstellt, den Ihr Hausarzt erhält - insofern Sie diesem Vorgehen zustimmen.


Dialysezentrum Krefeld

Dießemer Bruch 79, 47805 Krefeld

Dialysezentrum Krefeld - Nierenerkrankungen

Kontakt

Tel. Nephrologie: 02151 / 84 39 50
Tel. Endokrinologie, Diabetologie:  02151 / 84 39 33
Tel. Dialyse: 02151 / 84 39 40
Telefax: 02151 / 84 39 49