Nephrologische, Endokrinologische und Diabetologische Schwerpunktpraxis im FAZ-Krefeld. Menü öffnen

Endokrinologie

Was ist Endokrinologie?

Die Endokrinologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin und beschäftigt sich mit Erkrankungen der endokrinen Drüsen. Endokrine Drüsen geben ihr Produkt (Hormon) direkt ins Blut ab. Das Hormon wirkt dann gezielt auf zahlreiche Bereiche im Körper.

Welche Erkrankungen gehören zum Fachkreis der Endokrinologie?

Schilddrüsenerkrankungen wie Vergrößerung (Struma, Kropf), Schilddrüsenknoten oder Zysten, Schilddrüsenüberfunktion (heiße Knoten, Morbus Basedow), Schilddrüsenunterfunktion (z. B. Schilddrüsenentzündung, Thyreoiditis)

Nebenschilddrüsenerkrankungen bei zuviel oder zu wenig Calcium im Blut mit Über- oder Unterfunktion der Nebenschilddrüse

Erkrankungen der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) wie Hypophysentumoren mit Hormonbildung (Akromegalie, Morbus Cushing, Prolactinom) oder ohne Hormonbildung, Unterfunktion der Hypophyse (Hypopituitarismus)

Erkrankungen der Nebennieren wie Cushing-Syndrom (Überproduktion von Cortisol mit Übergewicht),  Conn-Syndrom (Überproduktion von Aldosteron mit Bluthochdruck),  Phäochromozytom (Überproduktion von Cathecholamine mit Bluthochdruck), Nebennierentumore ohne Hormonaktivität (Incidentalome), Unterfunktion der Nebennieren (Morbus Addison), enzymatische Störungen (Adrenogenitales-Syndrom, AGS)

Transsexualität eine Form der Geschlechtsidentitätsstörung

Störungen des Sexualhormonstoffwechsels wie Unterfunktion der Keimdrüsen (Hypogonadismus), Hirsutismus (vermehrte Behaarung) wie PCO-Syndrom

Osteoporose

Unsere Aufgaben im Bereich der Endokrinologie?

Viele Beschwerden führen den Patienten zum Endokrinologen. Häufig liegen vom Hausarzt gemessene abnorme Laborwerte vor, die abgeklärt werden müssen. Aber oft sind es auch Beschwerden, die bisher noch keine Erklärung fanden. Unsere Aufgabe ist es herauszufinden, ob eine Hormonerkrankung vorliegt und wenn ja, diese zu behandeln. Hier ist es uns ein besonders wichtiges Anliegen eine ausführliche und kompetente Beratung anzubieten.

In folgenden Bereichen kann die Endokrinologie oft weiterhelfen:

Haarausfall, Akne, vermehrte Behaarung
Potenz und Erektionsstörungen, Pubertätsstörungen, Wechseljahresbeschwerden, unerfüllter Kinderwunsch, Fruchtbarkeitsstörung beim Mann
Klein- oder Hochwuchs
Vermehrtes Schwitzen (Hyperhidrose)
Klimakterium des Mannes
Vermehrte Urinausscheidung (Polyurie)
Unterzuckerung (Hypoglykämie, z.B. bei Insulinom)

Über- und Untergewicht
Hormonelle Bluthochdruckabklärung

Mein erster Besuch in der Endokrinologischen Praxis:

Beim ersten Besuch bitten wir Sie alle medizinischen Unterlagen, die sich in Ihrem Besitz befinden, mitzubringen. Wichtig sind ebenfalls vorherige Laborbefunde, möglicherweise auch ältere Laborwerte. Bei Schilddrüsenerkrankungen das letzte Schilddrüsenscintigramm und möglicherweise auch Laborbefunde und entsprechende Arztberichte von anderen Endokrinologen oder endokrinologischen Abteilungen, falls vorhanden.

Ferner müssen wir unbedingt wissen, welche Medikamente, in welcher Stärke und Dosierung Sie einnehmen.

Wie erfahre ich die Befunde?

Nach jedem Besuch von Ihnen wird ein entsprechender Brief an Ihren Hausarzt erstellt und zugeschickt, es sei denn Sie geben den ausdrücklichen Wunsch an, dass dies nicht geschehen soll. Sie haben dann die Möglichkeit, sobald der Brief bei Ihrem Hausarzt angekommen ist, die Befunde mit Ihrem Hausarzt zu besprechen.

Da die Labor- und Untersuchungsbefunde nach Erhalt sofort von dem Arzt/der Ärztin durchgesehen werden, werden die Patienten immer zurückgerufen, wenn dies der Laborbefund oder die Untersuchung erfordern. Ansonsten hat es immer Zeit bis zum Erhalt des Briefes beim Hausarzt.

Dialysezentrum Krefeld

Dießemer Bruch 79, 47805 Krefeld

Dialysezentrum Krefeld - Endokrinologie

Kontakt

Tel. Nephrologie: 02151 / 84 39 50
Tel. Endokrinologie, Diabetologie:  02151 / 84 39 33
Tel. Dialyse: 02151 / 84 39 40
Telefax: 02151 / 84 39 49